Claudia Henzler bringt Srebrenica zum Salzburger Dom. 20 Jahre im Zeitraffer für die Opfer.
Claudia Henzler bringt Srebrenica zum Salzburger Dom. 20 Jahre im Zeitraffer für die Opfer.

Claudia Henzler bringt Srebrenica zum Salzburger Dom. 20 Jahre im Zeitraffer für die Opfer.

Aufrufe: 210

Die alte Hava aus Pirici nahe Srebrenica ist am Plakat zu sehen, das am Salzburger Dom im Juli 2015 präsentiert wird. Die Impression stammt aus Srebrenica. Von dem Ort des Massakers. Die Fotografie mit der Hava entstand im Juli 2010 im Rahmen der Gedenkveranstaltung an den Völkermord von Srebrenica. Der Genozid ist der größte Völkermord in Europa seit dem II. Weltkrieg. Das Friedenskunst-Projekt "MENSCHSEIN. 20 Jahre Srebrenica" soll für Solidarität & Frieden appellieren. Konzept: Claudia Henzler www.henzlerworks.com
Claudia Henzler mit Hubert Paul Kuchar und der Friedensfahne

“MENSCHSEIN. Vielfalt im Blick” 20 Jahre nach dem Massaker von Srebrenica. Das Gesicht der alten Witwe Hava(Foto: Claudia Henzler) auf der Domfassade wirkt auf den Betrachter und erinnert einerseits an die Opfer des Massakers von Srebrenica und im weiteren Sinne an alle Opfer von Gewalt. Claudia Henzler verbindet Menschen mit Fotografie und Kunst. Hier am Foto mit Hubert Paul Kuchar und der Friedensfahne von Opera Concert for Pecae. Die Sehnsucht nach Frieden verbindet alle Menschen. 2011 präsentierte Henzler gemeinsam mit weltbekannten Künstlern wie Ennio Morricone, Arvo Pärt, Mario Botta und Oscar Niemeyer ausgewählte Arbeiten im Vatikan. http://www.henzlerworks.com/srebrenica/

It's only fair to share...Share on Facebook
Facebook
Tweet about this on Twitter
Twitter